Login



DOSSIER


MY ELNET


UNSERE GEMEINDEN

Unsere Gemeinden

AKTUELLES


TERMINE

22. 07. Gallizien/Galicija, Wildensteiner Wasserfall/Podkanjski slap

17. KMEČKI PRAZNIK / SÜDKÄRNTNER BAUERNFEST


LINKS

Skupnost južnokoroških kmetic in kmetov

Mlada EL

PUAK

Slovensko na uradih

Kmečka izobraževalna skupnost

Europäische Freie Allianz

DIE KÄRNTNER SLOWENEN

Kulturleben

Kulturleben

Die slowenischen Kulturvereine begannen bereits unmittelbar nach der Volksabstimmung mit ihrer Arbeit. Organisiert waren die Vereine im slowenischen Kulturverband (”Slovenska krščansko-socialna zveza”, seit 1934 ”Slovenska prosvetna zveza”). Ab 1927 verwaltete der Verband auch eine zentrale Bibliothek mit wertvollen Handschriften. Die Kulturvereine
hatten eine wichtige Funktion für die Pflege der slowenischen Sprache und Kultur sowie die Aufrechterhaltung eines slowenischen nationalen Bewusstseins.

Neben Chorgesang und Laientheater organisierten und betreuten die Kulturvereine Tamburizzamusikgruppen, Erwachsenenbildung, Slowenischkurse und Haushaltungskurse für die weibliche Jugend. Auch wurden Chorbewerbe und Gastauftritte in Slowenien organisiert. Bevor die Chöre und Laientheatergruppen mit ihren Programmen vor das Publikum treten durften, mussten sämtliche Lied- und Theatertexte der Zensur der Kärntner Behörden vorgelegt werden.
Zensuriert wurden auch slowenische Übersetzungen.

Auf weite Strecken blieb die unmittelbar vor der Volksabstimmung von der Landesversammlung versprochene Förderung des slowenischen Kulturlebens aus. Auf einen Dringlichkeitsantrag der Sozialdemokraten im Jahr 1925 hin begannen die Kulturautonomieverhandlungen, die letztendlich 1930 scheiterten.